Startseite
  Über...
  Archiv
  *lol*
  Gedichte (2)
 
  Liebesbotschaften
  Musik
  Liebessprüche!
  SMS Sprüche!
  ~*Langeweile*~
  Familie
  * ~ JUGENDGESETZ ~ *
  Smilies
  Coole Serien und Filme
  Gedichte
  Meine Freunde
  das bin ich
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Franzie´s hp
   Julie´s hp

https://myblog.de/caro.falki

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Mädchen fragte einen Jungen "magst du mich?" - er sagte nein. Sie fragte "findest du mich hübsch" - er sagte nein. sie fragte "bin ich in deinem herz?" - Er sagte nein. als letztes fragte sie "wenn ich weg gehen würde würdest du für mich weinen?" - Er sagte wieder nein. Sie ging traurig davon. er packte sie am arm und sagte "ich mag dich nicht, ich liebe dich" Ich finde dich nicht hübsch ich finde dich wunderschön. du bist nicht in meinem herz, du bist mein herz. Ich würde nicht für dich weinen, ich würde für dich sterben!

Lass mich von deinen Lippen trinken. Ich will dich nehmen an der Hand, entführen in ein fernes Land. Es wird das Land der Liebe sein. Dort sind wir beide ganz allein. Meine Haut, so samtig zart, sich deinen Augen offenbart. Liebevoll schaust du mich an. Ich ziehe dich in meinen Bann. Mein Blick dich fesselt, fasziniert. Du streichelst mich ganz ungeniert. Wir sind beide hingerissen. Sinken in die weichen Kissen. Vergessen Zeit und Raum, genießen diesen Traum. Den Traum von unserm Paradies, in das man uns kurz ließ. Augen versinken. Lass mich von deinen Lippen trinken. Ich will dich nehmen an der Hand, entführen in ein fernes Land. Es wird das Land der Liebe sein.

Dich jeden Tag zu sehen Dein Lächeln, Deinen Blick zu spüren, Und deine Stimme zu hören Jeden Tag Jede Stunde Jede Minute Sogar im Traum Ist wie Musik in meiner Welt Sanfte Töne in der Symphonie meines Lebens Die mein Herz tief bewegen Doch dich jeden Tag zu sehen Dein Lächeln, Deinen Blick zu spüren, Aber nicht mit dir zu sprechen Tagelang Wochenlang Für immer? Ist wie eine gewaltige Dissonanz Takte, die ich gerne bearbeiten würde Doch ist Musik ohne Dissonanzen noch Musik?

nur in deiner nähe

ich starre an die schwarze wand
mit deinem bild in meiner hand
wann darf ich dich wieder sehen
endlich wieder auferstehen

nur in deiner nähe fühle ich mich lebendig
von den toten auferstanden lächel ich dich an
die letzte bleiche im gesicht weicht meiner liebe
bitte geh nicht weg von hier damit ich weiter leben kann

ganz allein zurückgelassen
dafür kann ich dich nicht hassen
es wird ein wiedersehen geben
dann kann ich endlich weiter leben

nur in deiner nähe fühle ich mich lebendig
von den toten auferstanden lächel ich dich an
die letzte bleiche im gesicht weicht meiner liebe
bitte geh nicht weg von hier damit ich weiter leben kann

meine augen voller tränen
das leben verlässt meine venen
zum abschied gabst du mir die hand
und auf meinem grabstein stand:

nur in deiner nähe fühle ich mich lebendig
von den toten auferstanden lächel ich dich an
die letzte bleiche im gesicht weicht meiner liebe
bitte geh nicht weg von hier damit ich weiter leben kann

new world commercials

du spielst gern mit kleinen hunden
verbindest mühsam ihre wunden
die sie vom toben haben
doch ihr herrchen hat sie nie geschlagen

und du fragst dich, wer hat sie so verdorben
es ist fast so als wären sie bereits gestorben
ihre leinen sind diamant besetzt
da hat sichs herrchen wohl verschätzt

lass uns gräber schmücken um uns selber zu entzücken
lass uns bücher verbrennen um deren inhalt zu erkennen
lass uns einander hassen um unsere heimat zu erfassen
lass uns sterben und erfahren, dass wir mal lebendig waren

ein guter start in einen neuen tag
ist ein spaziergang durch den park
eine zigarette und ein regenschirm
unterwegs um die natur und dich zu verführen

zu hause dann erst einmal aufs bett gelegt
den fernseher ganz laut aufgedreht
das pizzataxi kommt, ein typ schellt an
du isst irgendwo zwischen erdbeben und größenwahn

lass uns steine schmeißen um unsere stärke zu beweisen
lass uns ins kino gehen, um nicht die wirklichkeit zu sehen
lass uns blut vergießen um den frieden zu genießen
und nur für die quoten erwecken wir die toten

lass uns sterben, lass uns sterben, lass uns sterben...
um für eine neue welt zu werben

In meiner Phantasie kann ich Dich sehen.
In meiner Phantasie kann ich zu Dir gehen.
In meiner Phantasie kann ich spüren,
wie Deine Lippen mich berühren. Ist es nur Phantasie?

ICH LIEBE DICH:
Ich kann es nicht beschreiben,
nicht erklären,
kann mich nicht gegen wehren,
will nach deiner Liebe streben.
Lasse mich vom Herzen leiten,
will dich eins, die Liebe lehren,
will sie dir geben,
die Liebe, meines Lebens.
Das verlangen nach dir,
es ist da, nichts inszeniert.
Ich und mein Körper total verwirrt,
verrückt und im Wahn,
weiß ich nicht, wie mir geschah.
Wie ausgewechselt, wie neu,
hab ich vor der Liebe keine Scheu,
gehe den direkten Weg zu dir,
ich spüre starke Liebe nun in mir.
Weiß nicht, wie ich’s dir sagen soll,
einfach so, wäre nicht so toll.
Mein Magen schmerzt,
sie hat mich auch dort erwischt,
die Liebe, die wie ein Wind durch meinen Körper zischt.
Das Gefühl so leer zu sein, ist nun vorbei,
will von nun an nur noch deines sein.
Voller Mut und Emotionen,
will ich’s dir sagen und dich dabei schonen.
Ich sage dir, Mausi, ich sage dir, was ich mich erst seit heute Wage,
ich wage mich, dir zu sagen, dass du meine Liebe bist
Mausi, ich liebe dich!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung